Brainbased Consulting 1.3

Was kann ich wie gut und was mache ich wie gerne?

von David Sichert

 

Was kann ich wie gut? Und was mache ich wie gerne?

Diese beiden Fragen haben die Macht, Dein Projekt von Grund auf zu renovieren. Eine genaue Analyse Deiner Antworten auf diese Fragen sowie die passenden Maßnahmen, können Dich und Dein Team auf die Erfolgsspur katapultieren.

Vielleicht denkst Du häufig daran, was Du noch alles für Dein Projekt machen musst ? Oder ist ist unwohl bei dem Gedanken, was Du alles hättest schaffen sollen?

Dieser gedankliche Stress bräuchte Dich eigentlich nicht zu beslasten. Folgtest Du Deinen wirklichen Stärken und Interessen, würdest Du Deine Aufgaben kaum aufschieben wollen. Dann würde Dein Gehirn zwanglos und hochmotiviert Deine Stärken unterstützen und Du Dich fragen:

 "Wie kann ich jetzt am besten mein Projekt unterstützen?"

 

Die Erkenntnisse des Brainbased Consulting, gehirnfreundlich zu arbeiten und mit Partnern zu kooperieren, die nach ähnlichen Prinzipien ihr Bestes geben, lässt sich so zusammenfassen:

"Mache mehr, was Du liebst, weniger, was Du tolorierst und eleminiere, was Du hasst."

 

Mit der folgenden Übung, inspiriert von Dr. Paul Scheele, kannst Du mehr über Dich und Deine Stärken herausfinden:

Schritt 1: Nimm Dir kurz Zeit und notiere Deine echten Stärken.

 

Schritt 2: Beantworte für jede einzelne Deiner Stärken folgende Fragen:

 

-Welche Rangziffer zwischen 5 und 10 würdest Du Deiner Stärke geben?

 

-Warum hast Du eine so hohe Zahl gewählt?

Diese Übung kann Dir dabei helfen, Deine echten Stärken herauszuarbeiten und sie Dir anhand von positiven Argumenten vor Augen zu führen. Meine Erfahrung zeigt, dass sich durch die zweite Frage rückwirkend die Antwort auf die erste ändern kann.

Tipp: Die Entdeckung Deiner echten Stärken bringt Dich zum Eingeständnis persönlicher Schwächen. Versuche diese vor allem als Möglichkeiten des Wachstums zu behandeln und zu stimulieren. Achte darauf, dass Deine identifizierten echten Stärken auch wirklich zu Deinem Projekt passen. Ist dies nicht der Fall, solltest Du prüfen, was Du verändern möchtest. Auch grundlegende Veränderungen können die Folge sein.

 

Mit diesem Ansatz kannst Du Dein Projekt gehirnfreundlich auf die Erfolgsspur bringen. Besonders Projekt-Teams sollten externe Unterstützung bei dieser Arbeit in Betracht ziehen, um von mehr moderierter Resonanz und zielgerichtete Dynamik zu profitieren.

Diese wirksame Methode der Projekt-Renovierung, mit Fokus auf persönlichen und sich ergänzenden Stärken, verhiflt Deinem Gehirn zu einer positiven  Auslastung, ausdauernder Motivation.  Du kannst so den Grundstein legen für eine der wichtigsten Erfolgs-Voraussetzungen für Dein Projekt.

 

Beste Grüße,

David